Eine literarische Figur stellt sich vor ....

Ein Muster: Wer bin ich?

Wer bin ich?
Welche Figur der griechischen Mythologie ist hier abgebildet?

Wer bin ich?

Wir sind mitten im Trojanischen Krieg. Seit fast 10 Jahren belagern die Griechen unsere Stadt. Die Trojaner haben gelernt, mit der Belagerung zu leben. Aber wir merken, dass es immer schwieriger wird, die Menschen mit Nahrung und Wasser zu versorgen. Der Krieg hat alle zermürbt.

Ich komme aus einer vornehmen Familie und habe insgesamt 18 Geschwister und noch etliche Halbgeschwister. Einige von ihnen sind sehr bekannt, vor allem weil sie im Trojanischen Krieg eine wichtige Rolle spielen. Mein Zwillingsbruder ist eher unbekannt. Viel bekannter ist mein Bruder, der den griechischen Helden Achill im Kampf herausfordert, von ihm aber erschlagen wird und der dessen toten Körper in demütigender Weise um die Stadt herumgeschleift, bis nur noch ein Klumpen rohes Fleisch von ihm übrig ist. Diese Entehrung eines Toten werde ich Achill nie verzeihen! Ein anderer Bruder wird von der Nachweilt überhaupt für den ganzen verfluchten Krieg verantwortlich gemacht, weil er auf seinen „Wetteinsatz“, die schöne Helena, die blöderweise mit dem König Agamemnon verheiratet ist, nicht verzichten will und sie kurzerhand gestohlen und nach Troja verfrachtet hat.

Ich selbst bin lange Zeit die Lieblingstochter meines Vaters. Mein Kindheitstraum ist es, Priesterin zu werden. Denn nur als Priesterin kann ich in unserer patriarchalen Gesellschaft ein bisschen Unabhängigkeit genießen und über mein Leben selbst bestimmen. Allerdings muss ich mein Leben einem Gott weihen. Der Gott, dem ich mich am meisten verbunden gefühlt habe, ist der Sonnengott Apoll. Von ihm habe ich die Sehergabe, also die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen. Weil ich mich aber geweigert habe, mit ihm zu schlafen, als er mir im Traum erscheint, entspringt meinem Mund eine Maus. Das bedeutet, dass mir meine Sehergabe zum Fluch wird.

Lange Zeit bin ich die Lieblingstochter meines Vaters gewesen. Als ich ihn und seine Kriegsführung kritisiert habe, hat er mich aber verstoßen.

Als Seherin weiß ich, wie der Krieg ausgehen wird. Aber das Gemeine ist, ich kann diesen Ausgang nicht verhindern. Daher weiß ich, dass die Griechen mit einer üblen List die Stadt erobern werden. Ich selber werde von Agamemnon nach Mykene verschleppt werden. Dort wird mich seine Frau Klytaimnestra erschlagen. Agamemnon selbst wird meinen Tod übrigens nur eine Stunde überleben. Klytaimnestra wird sich dafür rächen, dass Agamemnon seine und ihre Tochter Iphigenie den Göttern geopfert hat, weil er geglaubt hat, sie so für den Krieg günstig stimmen zu können.

Homer (falls es ihn überhaupt gegeben hat) gibt mir in der „Ilias“ übrigens nur eine kleine Nebenrolle. Andere Dichter geben mir eine wichtigere Rolle; vor allem Euripides in der Tragödie „Die Troerinnen“.

Für die Nachwelt werde ich „zum Geflügelten Wort“.

Im 20. Jahrhundert beschäftigt sich eine deutsche Schriftstellerin ausführlich mit mir und verfasst eine bekannte Erzählung, in der ich als Ich-Erzählerin im Mittelpunkt stehe. Die Erzählung trägt meinen Namen.

****************************************************************************************************************

Und nun darfst du raten ….

  • Wer bin ich?
  • Wer ist mein Vater, wer ist meine Mutter, wer sind meine berühmten Geschwister, die ich erwähnt habe?
  • Welches „geflügelte Wort“ ist nach mir benannt und was bedeutet es?
  • Wie heißt die deutsche Autorin, die über mich eine Erzählung verfasst hat, die im Jahr 1983 erschienen ist? 

 

Arbeitsaufgabe

Suche eine Figur aus der griechischen Mythologie, über die du bereits etwas weißt. Recherchiere weitere Details über das Leben, das Schicksal, das Besondere dieser Figur. Verfasse dazu nach dem oben angeführten Muster einen Steckbrief. 

 

Die besten Ergebnisse können wir hier veröffentlichen. 

Quiz

Hier kannst du Hangman spielen und dabei dein Wissen über Figuren aus der griechischen Mythologie testen! Aber erst, wenn du dein Figuren-Rätsel fertig gestellt hast! Viel Spaß!

Materialien zum Download

Eine doc-Version des oben stehenden Steckbriefes zum Download findest du hier:
3_2_mythologische_figur beschreiben.docx
Microsoft Word Dokument 19.1 KB