Direktes und indirektes Zitieren

Was ist Zitieren?

Zitieren bedeutet, die (schriftliche oder mündliche) Aussage einer anderen Person wiederzugeben, ohne sich [unbedingt] mit dieser Aussage zu identifizieren. 

 

Es gibt zwei Möglichkeiten des Zitierens: das direkte (wörtliche) Zitieren und das indirekte (sinngemäße) Zitieren. 

 

Ein wichtiges Stilmittel für das indirekte Zitieren ist der Konjunktiv. 

wörtliches (direktes) Zitieren sinngemäßtes (indirektes) Zitieren
     
Beispiel Felix Mitterer schreibt / erzählt: "...Soweit ich mich erinnere, wurden keine [Bücher, Anm] für mich gekauft, aber ich fand trotzdem welche. Das faszinierendste Bilderbuch war für mich der Versandhaus-Katalog von Moden-Müller. Was für herrliche Dinge gab es da zu sehen: Spielzeuge, Werkzeuge, Kleider, Möbel, alle Dinge, die man sich nur vorstellen kann. Aber nicht nur Dinge waren im Katalog zu sehen, sondern auch Menschen. Schön angezogene Männer, lachende Kinder in Pyjamas und auch Frauen in Unterwäsche. Das gefiel mir schon sehr gut. Stundenlang blätterte ich oft in diesem Katalog. Mir war zwar bewusst, dass man alle diese Dinge auch kaufen  konnte,[...] trotzdem aber kam es mir nicht so vor, als könnte man diese Dinge besitzen. Sie waren nur da zum Anschauen. Wie die Bilder in einem Bilderbuch eben." Felix Mitterer sagt, als Kind habe er keine Bücher bekommen. Als Ersatz hätten ihm Versandhaus-Kataloge gedient. Er habe stundenlang in diesen Katalogen geblättert. Besonders die Bilder, auf denen Spielzeug, Werkzeug, v.a. aber schön gekleidete Menschen und Frauen in Unterwäsche gezeigt worden seien, hätten ihn fasziniert. 
Erläuterung

* Das Zitat wird durch einen Trägersatz (x sagt / meint / erklärt / behauptet / ...) signalisiert

* Das Zitat wird unter Anführungszeichen (Ebenen-Wechsel) gesetzt

* Das Zitat muss wörtlich wiedergegeben werden

* Änderungen (Einführungen und Auslassungen) müssen gekennzeichnet sein

* Innenperspektive: Das Zitat übernimmt die Perspektive des Sprechers / der Sprecherin

* Das indirekte Zitat wird durch einen Trägersatz signalisiert. 

* Der Inhalt wird nicht wörtlich, sondern nur sinngemäß und in zusammengefasster Form wiedergegeben. Kürzungen und die Reduktion aufs Wesentliche sind ausdrücklich erlaubt. Allerdings darf eine Aussage nicht sinn-entstellend wiedergegeben werden. 

* Die inhaltliche Distanzierung wird durch den Konjunktiv kenntlich gemacht. 

* Es braucht übrigens nur einen einzigen Trägersatz. Solange der Konjunktiv eingestetzt wird, ist klar, dass eine fremde Aussage wiedergegeben wird. 

* Die Perspektive ist die Außenperspektive (er / als Kind / damals / dort / ...)

* Sachsprache
 

Funktion

 

indirekte Zitate brauchen wir v.a., wenn wir mit fremden Texten arbeiten, Aussagen aus ihnen übernehmen, um sie dann selbst zu reflektieren, zu kritisieren, weiterzudenken. 

 

Textsorten, in denen wir indirekte Zitate brauchen: 

* Zusammenfassung; Textanalyse

* Inhaltsangabe

* Meinungsrede

* Erörterung, literarische Erörterung, Interpretation